Was wurde eigentlich aus – der bezaubernden Jeannie?

 

 

Unknown.jpeg
Quelle: videobuster.de

Ich sach mal so: Um die bezaubernde Jeannie zu kennen, müsst Ihr eigentlich schon RICHTIG alt sein, denn die Serie lief ursprünglich von 1965 bis 1970. Aber auch die Wiederholungen Ende der 70er waren ein großer Erfolg – und daher kenne auch ich die Geschichte von dem gutgebauten, leichtbekleideten weiblichen Flaschengeist.

Unnützes Wissen: Im ZDF lief die Serie mit einem Marktanteil von 49 % – selbst wenn man bedenkt, dass es damals nur 3 Fernsehprogramme gab, war das ziemlich sensationell!

Die Story ist schnell erzählt: Der Astronaut Tony, gespielt von Larry Hagman, findet nach einer missglückten Landung auf einer einsamen Pazifikinsel eine Flasche, in der ein weiblicher Geist, also Dschinn (= Jeannie, für alle die es bis hierher noch nicht begriffen haben 😜) haust. Jeannie, stets bauchfrei unterwegs und damit eigentlich ihrer Zeit um Lichtjahre vorau, verliebt sich in ihren Befreier, folgt ihm ins amerikanische Eigenheim und versucht fortan (vergeblich), ihn mithilfe ihrer Zauberkunst für sich zu gewinnen, was zu irren Situationen führt, die Tonys Leben nicht eben leichter machen. Wenn Jeannie (sehr blond dargestellt von Barbara Eden) zaubert, verschränkt sie die Arme und blinzelt gar zauberhaft mit den Augen – eine Geste, die damals Kultstatus hatte!

Unknown-1.jpeg
Quelle: Wunschliste.de

Genau genommen ist das Ganze ja eher frauenfeindlich, auch wenn bereits in der ersten Folge mehrfach betont wird, dass Tony seiner „Dienerin“ Jeannie ihre Freiheit schenkt – die meiste Zeit ist sie damit beschäftigt, ihrem Meister die Wünsche von den Augen abzulesen und diese zu erfüllen. Ich glaube, seit damals wünscht mein Mann sich auch so eine Flasche (also eine mit Geist drin, was man jetzt so oder so verstehen kann, gell?). Und, Euch kann ich es ja sagen, ICH wäre seinerzeit gerne bereit gewesen, in die Rolle zu schlüpfen. Da war ich circa 11 oder so und fand das Kostüm einfach nur Mega…

Was aber macht so ein Flaschengeist, wenn alle Wünsche erfüllt sind und die Taille das mit dem bauchfreien Kostüm mit schickem Hütchen nicht mehr hergibt? Tatsächlich hat sich Barbara Eden wohl 2013 für den guten Zweck noch mal in den Bauchtanz-Fummel geworfen (mutig mit immerhin 81 Jahren, aber sie konnte sich sehen lassen!) und trat so auf einem Wiener Charity-Ball auf. Geschauspielert hat die Ex-Dschinn natürlich weiterhin, witzigerweise sogar noch mal an der Seite von „Meister“ Larry Hagman, als der den Oberfiesling JR in „Dallas“ gab.

bezaubernde-jeannie.jpg
Quelle: serienjunkies.de

1985 wurden dann noch mal ein paar Serienfolgen gedreht: In „Die Rückkehr der bezaubernden Jeannie“ waren die beiden Protagonisten natürlich miteinander verheiratet, wie sich das gehört. Später gab es immer mal Gerüchte über ein Remake der Serie, in dem angeblich Katherine Heigl die Hauptrolle spielen sollte, aber meines Wissens wurde nichts daraus.

Unknown-1.jpeg
Barbara Eden heute (Quelle: Promiflash.de)

Heute engagiert sich die immer noch rüstige 84-jährige Barbara Eden im Kampf gegen Drogen, weil ihr Sohn im Alter von 35 Jahren an einer Überdosis Heroin starb.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s