Wochenende-Stippvisite in Nürnberg und Bayreuth (oder: Wie schön es ist, spontan sein zu können)

Wochenende-Stippvisite in Nürnberg und Bayreuth (oder: Wie schön es ist, spontan sein zu können)

IMG_4062.jpg

„Weißt du“, sagte mein Mann am Freitag Abend zu mir, „eigentlich hätte ich Lust, dieses Wochenende irgendwo hin zu fahren.“ Wer mich kennt, weiß, dass er mit so einer Aussage bei mir offene Türen einrennt. Ich habe nämlich quasi IMMER Lust, irgendwo hin zu fahren. Read more

Was hat sie, das ich nicht habe?

Was hat sie, das ich nicht habe?

 

IMG_3947.JPG

Mein Mann hat ’ne Neue. Sie ist klein, schick und rund, und was das Beste an ihr ist: Sie hört aufs Wort. Sie macht genau, was man ihr sagt, ohne Widerworte zu geben. Damit sind wir auch bei der Antwort auf meine Frage in der Überschrift: Sie. Widerspricht. Nicht. Das unterscheidet sie ganz eklatant von mir (außerdem bin ich weder klein noch schick, nur mit rund könnte ich dienen….)

Read more

Wohin damit? – Mal wieder ein paar Ordnungstipps!

Wohin damit? – Mal wieder ein paar Ordnungstipps!

IMG_2956.jpg

Mein Haushalt könnte wirklich wunderbar aufgeräumt sein. Könnte. Theoretisch. Wären da nicht geschätzt 500 Kassenbons, die nach diversen Einkäufen von diversen Familienmitgliedern auf jeder verfügbaren Oberfläche abgelegt werden und der Garantie wegen 2 Jahre aufbewahrt werden müssen. Read more

„fische füße“ in Leipzig

„fische füße“ in Leipzig

IMG_3002.jpg

Nein, das scheinbar fehlende R bei „fische“ ist kein Tippfehler… Es handelt sich hierbei um eine Fußpflege der besonderen Art, nämlich per Knabberfisch! Ich finde ja, gute Geschäftsideen muss man unterstützen, damit sie sich rumsprechen und erfolgreich sind. Eine solche Idee ist meines Erachtens „fische füße“, das vor knapp 3 Monaten in Leipzig direkt gegenüber den Höfen am Brühl seine Tore geöffnet hat. Read more

Im Aufräumwahn – Ich entrümple mein Leben

Im Aufräumwahn – Ich entrümple mein Leben

IMG_2955.jpg

Boah, der Titel klingt ja wohl mal richtig gut! So, als ob ich meinen gesamten Besitz an die Armen verschenken und künftig ganz Zen-mäßig nur noch mit einer Bastmatte und einem Schälchen zum Schnorren von ein paar Reiskörnern durch die Lande ziehen würde… Nun ja. Ganz so isses nicht. Ich habe nur angefangen, ein bisschen von dem Schrott zu entsorgen, der sich in den letzten Jahren in unseren Schränken und Schubladen angesammelt hat. Nennt es Frühjahrsputz, nennt es wie Ihr wollt, Fakt ist: Es befreit!  Read more